· 

Review: Wenn moderne Technik und analoger Film verschmelzen - Ein Canon EOS 5 Test

 

Folge mir auf Instagram: www.instagram.com/misch_licht

 

Canon EOS 5 analog analogue test review

 

Günstig ist sie mir in die Hände gefallen. Eine Canon EOS 5* aus der Mitte der 90er Jahre. Genaugenommen wurde sie von 1992 bis 1998 produziert, um schließlich von der EOS 3* abgelöst zu werden. Auf eine Auflistung der technischen Ausstattung werde ich im Großen und Ganzen verzichten, die kann man auch gerne hier nachlesen. Übrigens sind alle Bilder mit dem Ilford FP4+*, entwickelt in Rodinal, entstanden. Im Folgenden kleinen Test findet ihr meine Erfahrungen mit der Kamera.

 

Canon EOS 5 analog analogue test review

 

 

Ich bekam die Kamera zusammen mit einer EOS 50E* inkl. Batteriegriff, was mir wichtig war, da ich so einfache AA-Batterien nutzen kann ohne die relativ teuren 2CR5 Kamerabatterien kaufen zu müssen. Die EOS 5* war eigentlich nur Beifang. Die Kamera gefiel mir aber so gut, dass ich mich entschied einen Erfahrungsbericht zu schreiben.

 

 



Canon EOS 5 analog analogue test review

 

 

Nun hatte ich beide Kameras aber getestet, um zumindest herauszufinden, ob sie denn noch funktionieren. Dabei stellte sich schnell heraus, dass mir die EOS 5* besser gefällt als die EOS 50E*, trotz dem, dass der zusätzlich erhältliche VG-10 genannte Vertical Grip keine Batterien aufnimmt.

 

 

Canon EOS 5 analog analogue test review

 

 

Canon Nutzer, die von den digitalen EOS kommen, fühlen sich indes sehr zuhause. Alles Wichtige ist noch, bzw. war schon an den gleichen Stellen wie bei den digitalen Nachfolgermodellen.

 

 

 

Im Einsatz verhält sich die EOS 5* wie ein guter Fussballschiedsrichter. Denn auch der macht den besten Job, wenn er möglichst wenig zu sehen ist. Ebenso die EOS 5*. Einmal auf die eigenen Bedürfnisse eingestellt, funktioniert sie tadellos. Alle Bilder, die ich geschossen habe, sind korrekt belichtet. Dabei hat der Nutzer die Wahl: Verlasse ich mich auf die Mehrfeldmessung oder bevorzuge ich lieber mittenbetonte Integral- oder sogar Spotmessung? Ein besonderes Schmankerl stellt die Möglichkeit dar, einer der fünf AF-Punkte mit dem Spotbelichtungsmesser zu kuppeln.

 

 

Canon EOS 5 analog analogue test review

 

 

Und nicht nur das. Zudem kann mit der EOS 5* auch das so genannte Eye-controlled focussing genutzt werden. Nach kurzer Kalibrierung erkennt die Kamera automatisch, welchen der fünf Fokuspunkte man anschaut und stellt dann auch ziemlich zuverlässig auf diesen Punkt scharf. Funktioniert meistens, habe ich aber auch relativ schnell wieder ausgestellt, da ich mit dem herkömmlichen Fokussieren schneller war. Wahrscheinlich Gewöhnungssache.

 

 

Canon EOS 5 analog analogue test review
Canon EOS 5 analog analogue test review

 

 

Gefallen hat mir auch, dass die Kamera sehr leise agiert. Ein wahrlicher Street-Shooter. Nunja, von der Größe einmal abgesehen. Weniger schön ist die Tatsache, dass es häufig zu Ausfällen bei der EOS 5* kommen soll. Das Programmwahlrad soll dabei den Geist aufgeben, etwas was zwar reparabel ist, aber die Freude doch schmälern kann. Zum Glück läuft bei meiner EOS 5* (noch) alles wie geschmiert. Das Programmwahlrad stellt einen weiteren Kritikpunkt dar. Denn über selbiges wird die Kamera auch ein- und ausgeschaltet. Ein dedizierter Ein-Auschalthebel wäre hier wünschenswert, insbesondere mit dem Gedanken an das mögliche Ableben des Wahlrades im Hinterkopf.

 

 

Canon EOS 5 analog analogue test review

 

 

Alles in allem jedoch kann man für eine Kamera, die einen ca. 30€ bei Ebay kostet, sehr zufrieden sein. Wenn man als Analogfotograf/in auf der Suche nach einer schnell einstellbaren Kamera ist, die zuverlässig belichtet, sollte man der EOS 5* eine Chance geben. Sie bietet prinzipiell alles was man braucht. Der Begriff Point-and-Shoot trifft bei ihr vollkommen zu. Einfacher kommt man nicht zu guten Bildern. Objektive werden auch zur Genüge hergestellt. Ich hatte beispielsweise ein Canon 50mm 1.8 STM* genutzt und der STM Antrieb funktionierte tadellos mit der 20 Jahre älteren Technik der Kamera.

 

 

Canon EOS 5 analog analogue test review

 

 

Probiert die Kamera aus, für Freunde des analoger Kameras mit Autofokus eine absolute Empfehlung.

 

 

Canon EOS 5 analog analogue test review

 

Danke fürs Anschauen und eine kleine Bitte:

Falls Ihnen/Euch meine Inhalte gefallen,  unterstützt meine Seite und nutzt folgende Links, um mir eine Rolle Film zu spenden oder über genannte Seiten einzukaufen. Es kostet Sie/Euch nichts, aber es hilft mir diese Seite am Laufen zu halten, Danke!

If you like what I do, please use these links to purchase on Amazon or eBay, it is free for you, but helps me to run this site. Thank you!

Amazon DE*
eBay DE*

Calumet Photo*

 

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Folge mir auf Instagram: www.instagram.com/misch_licht

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0